Traditionsfahren

Das Traditionsfahren mit klassischen Kutschen ermöglicht ein lebendig erhalten eines Kulturgutes.
Sammelstücke werden gefahren und besonders präsentiert.
Ziel sollte sein, möglichst unverfälschte Kutschentypen und Gespanne zu zeigen. Alles Andere würde dem Namen „Tradition“ nicht gerecht werden.
Artfremde Materialien  und Verarbeitungsweisen wie wir sie im modernen Fahrsport finden, haben da absolut nichts verloren. Das bedeutet eine ernsthafte Restaurierung oder ein Neubau auf höchstem Niveau.
Ein alter Wagen – vielleicht 100 Jahre alt – verdient eine ernsthafte Restaurierung mit der nötigen Ehrfurcht.
Angefangen vom kleinen Doktorwagen über elegante Luxusequipagen bis hin zum Geschäftswagen. Nicht zu vergessen die Accessoires wie Lampen, Koffer, Schirme, Picknickausrüstung oder ganz spezifische Details an Nutzfahrzeugen.

goldene Peitsche

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Video Gut Basthorst

 

Basthorst 2012

 

 

 

 Reinhard kann mit dem Coach Horn umgehen.